I'm a title. Click here to edit me

Welpen/Junghundegruppe

 

Aller Anfang ist schwer!

Ein Welpe zieht ein und die Welt steht Kopf. Dabei sollten wir dem Welpen einen sicheren Hafen bieten, in dem er sich anpassen kann und sich sicher fühlen kann. Im besten Fall zieht der Welpe nicht vor der 10 Lebenswoche, besser noch mit der 12 Lebenswoche in sein neues Zuhause. Nun gilt es ihn zu sozialisieren, d.h. ihn mit der belebten Umwelt zu konfrontieren. Er soll seine Gruppenmitglieder, Menschen jeglichen Alters und Couleur kennen lernen, sowie zwischenartliche Bekanntschaften machen.

Aber bitte in Maßen, nicht in Massen. 

Welpen lernen adäquates Sozialverhalten nicht unbedingt von anderen Welpen, sondern von erwachsenen Hunden. Je länger sie mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter/Eltern zusammen bleiben durften um so besser sind sie vorbereitet!

In meiner Welpengruppe lege ich den Schwerpunkt auf das Festigen der Hund-Mensch Beziehung, nicht auf das Spielen der Welpen. Dem Welpen sollte der Mensch das Liebste sein, nicht das Raufen mit Artgenossen!


 

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.

Der Junghund expandiert! Er läuft weiter vorraus, trifft eigene Entscheidungen und das Gelernte verblasst... Plötzlich rennt er zum nächst besten Hund, ohne sich nochmals umzudrehen, startet durch um Vögel o.ä. zu jagen, fängt Streit an und diskutiert, ob er nun Platzt macht, oder nicht!

Nun wird es ernster. Jetzt muss er kommen, auch wenn die Ablenkung groß ist! Das ist oft leichter gesagt, als getan. Ich zeige euch Mittel und Wege, sich durchzusetzen und dabei fair und berechenbar zu bleiben.

IMG_2822.JPG
IMG_2786.JPG