über mich

 

Seit 1999 begleitete mich meine Hündin Pauline. Durch sie bin ich auf den Hund gekommen. Seitdem sie bei mir ist, habe ich begonnen mich intensiv mit dem Thema Hundeverhalten zu beschäftigen. So kamen im Laufe der Zeit neben dem Wissen über Hunde auch die Rüden Zeus und Niko und die Hündinnen Gangha und Latifah hinzu.

 

Von 2002 bis 2005 studierte ich an der an der Akademie für Tiernaturheilkunde Tierpsychologie und Tierhomöopathie und sammelte erste Arbeitserfahrungen in methodisch sich unterscheidenden Hundeschulen.Zusammen mit Juliane Nowakowski gründeten wir 2003 die HundeHalterschule und Hundepension Stadtwölfe.

Wir führten die Hundepension mit Gruppenhaltung und standen auch als Pflegestelle für verschiedene Tierschutzorganisationen zur Verfügung.

Später nahmen wir auch das Dogwalking (Spazieren gehen mit bis zu 16 Hunden) in unser Programm auf.

In den folgenden Jahren habe ich neben der Arbeit mit Hunden und Menschen mein Wissen durch zahlreiche Seminare und Workshops bei den unterschiedlichsten Dozenten erweitert .2008 begann für mich die Kinderpause, in der ich mich voll und ganz auf mein Kind und meine Hunde konzentriert habe.

 

2012 absolvierte ich die Prüfung zur zertifizierten Hundetrainerin und Verhaltensberaterin vor der Tierärztekammer Schleswig Holstein.

Seit 2016 sitze ich neben Dr.Dorit Feddersen Petersen und Dr. Pasquale Piturru im Prüfungsgremium für die Hundetrainerzertifizierung der  Tierärztekammer Schleswig Holstein.

 

Meine Ersten ... für immer im Herzen ♡

Pauline † 2015

Zeus † 2016

Zeus wurde 2002 in Griechenland geboren. Er kam mit einem kleinen Tierschutzverein nach Hamburg. Dort entdeckte ich ihn in einer Anzeige. Zeus war kein Hund in den man sich auf den ersten Blick verliebt. Er hatte große Angst vor Menschen und verkroch sich, wenn er nur konnte. Aber ich wollte auch einen „anspruchsvollen“ Hund. Er schloss sich sofort Pauline an und so hatte auch ich einen Zugang zu ihm. Nach und nach legt er seine große Angst vor Menschen ab. Doch auch er ist leider nicht gesund. Als er ca. 2 Jahren alt war, wurde bei ihm eine sehr schwere Hüftdysplasie (HD E) diagnostiziert. Nach einer Hüftoperation brauchte er sehr lange um wieder auf die Beine zu kommen. Um seinen körperlichen Zustand zu optimieren, habe ich wieder die Natur zu Rate gezogen. Bis heute können wir weitestgehend auf Schmerzmittel verzichten!

Ein geplazter Milztumor hat Zeus von jetzt auf gleich aus dem Leben gerissen.

Ich vermisse dich, mein Großer.

Danke für all das, was du mir beigebracht hast.

Pauline wurde 1999 geboren und kam als 8 Wochen alter Welpe zu mir. Sie ist wohl das, was man einen Ausnahmehund nennt. Sie ist verträglich mit Mensch und Tier, brauchte nie eine Leine und schloss sich mir bedingungslos an. Allerdings war sie unsicher und geräuschempfindlich. Ich begann zu forschen, wie ich ihr helfen konnte. Durch einige Veränderungen meines Verhaltens, wurde sie zunehmend sicherer und selbstbewusster. Als dann die jungen Rüden einzogen, wuchs sie nochmals über sich hinaus und führt seit dem ein sehr befreites und entspanntes Leben. Leider erhielten wir schon früh die Diagnose „schwerer Herzfehler“. Die Tierärzte sagten ihr eine Lebenserwartung von 3-4 Jahren voraus. Das wollte ich so nicht akzeptieren und ich begann mich mit der artgerechten Ernährung und der Gesundheit von Hunden auseinander zu setzen. Nun ist sie schon 14 Jahre alt, ich glaube, wir haben alles richtig gemacht!

Im Juni 2015 musste ich meine Pauline gehen lassen. Fast 16 tolle Jahre haben wir zusammen verbracht.  Ich werde dich nie vergessen mein feines Mädchen.

Niko † 2016

Niko kam mit Zeus 2002 aus Griechenland. Obwohl die beiden ähnliches erlebt haben, wirkte sich das Erlebte sehr unterschiedlich auf die Persönlichkeit der Hunde aus. Niko ist ein Hund, der offen auf jeden Menschen und jeden Hund zugeht. Er hat wenig Ängste die ihn einschränken und ein sehr geringes Aggressionspotential. Er ist ein durchweg freundlicher Hund, der immer lustig und fröhlich ist. Allerdings wiegt das Erbe der nordischen Hunde in ihm schwer. Er ist ein großer Jäger und somit auch eine große Herausforderung.

Nach einer Serie von schweren Krampfanfällen mussten wir uns auch von Niko verabschieden.

Es ist still, ohne dich. Wir vermissen dich, kleines Pupi.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now