Über mich

IMG_0148.JPG
Christina_Hunde.jpg

Seit 1999 begleitete mich meine Hündin Pauline. Durch sie bin ich auf den Hund gekommen. Seitdem sie bei mir ist, habe ich begonnen mich intensiv mit dem Thema Hundeverhalten zu beschäftigen. So kamen im Laufe der Zeit neben dem Wissen über Hunde auch die Rüden Zeus und Niko und die Hündinnen Gangha und Latifah hinzu.

 

Von 2002 bis 2005 studierte ich an der an der Akademie für Tiernaturheilkunde Tierpsychologie und Tierhomöopathie und sammelte erste Arbeitserfahrungen in methodisch sich unterscheidenden Hundeschulen. Zusammen mit Juliane Nowakowski gründeten wir 2003 die HundeHalterschule und Hundepension Stadtwölfe.

Wir führten die Hundepension mit Gruppenhaltung und standen auch als Pflegestelle für verschiedene Tierschutzorganisationen zur Verfügung.

Später nahmen wir auch das Dogwalking (Spazieren gehen mit bis zu 16 Hunden) in unser Programm auf.

In den folgenden Jahren habe ich neben der Arbeit mit Hunden und Menschen mein Wissen durch zahlreiche Seminare und Workshops bei den unterschiedlichsten Dozenten erweitert .2008 begann für mich die Kinderpause, in der ich mich voll und ganz auf mein Kind und meine Hunde konzentriert habe.

 

2012 absolvierte ich die Prüfung zur zertifizierten Hundetrainerin und Verhaltensberaterin vor der Tierärztekammer Schleswig Holstein.

Seit 2016 sitze ich neben Dr.Dorit Feddersen Petersen und Dr. Pasquale Piturru im Prüfungsgremium für die Hundetrainerzertifizierung der Tierärztekammer Schleswig Holstein.

2020 habe ich mich bei Katrin Scholz zur K.S.I. Trainerin weitergebildet. Auch ich werde zunehmenden mit Aggressionsproblemen von Hunden gegen ihre Menschen oder gegen andere Hunde konfrontiert. Die Probleme werden schwerwiegender und die Halter hilfloser. Das K.S.I. Prinzip bietet hier einen umfassenden Ansatz, die Probleme nachhaltig in den Griff bekommen.

Weiter Informationen zu Katrin und Ihrem Prinzip findet ihr hier.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/21